Bau & Bauunternehmer: Fleißige Helfer

Bau & Bauunternehmer: Fleißige Helfer

Wie soll man den Hausbau planen?

Penny Caldwell

Wer seinen Hausbau planen möchte, wie es auch bei Zimmermeister René Witt getan werden kann, muss auf eine Vielzahl von Kriterien achten. Zuerst kommt die Finanzierung. Gibt es ausreichendes Eigenkapital oder muss ein Kredit aufgenommen werden? Für Bezieher von mittleren Einkommen bietet sich ein Bausparvertrag an. Dieser sollte jedoch mindestens fünf bis zehn Jahre vor dem Baubeginn abgeschlossen werden. Neuverträge sind außerdem zweckgebunden. Nach der Zuteilung muss der Bauherr die mit dem Geld erworbenen Leistungen mit den entsprechenden Rechnungen nachweisen. Die mit dem Bausparvertrag verbundenen staatlichen Prämien richten sich nach den Einkommensverhältnissen der Bausparer und können sich während der Laufzeit ändern. Übersteigt das Gehalt oder der Lohn die zulässige Grenze, sinkt die staatliche Prämie für die restliche Laufzeit.


Die Lage, in der der Hausbau zu planen ist, ist ebenso wichtig. Handelt es sich um ein erschlossenes Wohngebiet? Wie sieht es mit dem sozialen Umfeld aus? Gibt es ausreichende Anbindungen an das öffentliche Verkehrsnetz? Wird ein Flughafen in der Nähe gebaut? Sind Einkaufszentren, kulturelle Angebote, Schulen und ärztliche Versorgungen im Viertel angesiedelt? Gab es in der Vergangenheit umfangreiche industrielle Zentren auf dem heutigen Baugelände, die auf Altlasten schließen lassen?
 


Sobald die Finanzierung und die Lage geklärt sind, benötigt der seinen Hausbau planende Bauherr ein Grundstück, einen Architekten sowie einen Bauunternehmer. Manche Bauunternehmer bieten diese Leistungen als Paket an. Nach Abschluss des Kaufvertrages entwirft der Architekt das gewünschte Haus. Er berücksichtigt alle Wünsche und Vorstellungen des Bauherrn im Rahmen der physikalischen und baurechtlichen Möglichkeiten. Liegen die Unterlagen vor, stellt der Auftraggeber einen Bauantrag beim Bauamt. Hier wird dieser geprüft und im Allgemeinen genehmigt. Dem Bauantrag liegt der Lageplan zugrunde, der beispielsweise Angaben zu den Baulasten enthält. Baulasten sind Rechte, die der ehemalige Eigentümer einem Dritten eingeräumt hat und an die sich der neue Bauherr halten muss. Beispielsweise führt eine Wasserleitung über das zu bebauende Grundstück zum Nachbarn, die dieser für sein Anwesen baurechtlich benötigt.
 


Liegen alle Unterlagen vor, kann das Bauunternehmen mit dem Aushub des Kellers beginnen. In einigen Wohngebieten verzichten jedoch einige Eigentümer auf diesen zusätzlichen Raum. Er erhöht nicht nur die Baukosten, sondern führt auch zu überflüssigem Lagerraum. Auf jeden Fall sollte der Bauherr, der den Hausbau planen möchte, auf die Dämmungen achten. Dann folgt das Dach. In einigen Viertel sind nur Giebeldächer und zweistöckige Häuser erlaubt. Näheres ergibt sich aus dem Lageplan, der schon während der Planung vom Architekten eingesehen werden sollte.
 


Es wird wärmer. Deshalb stellt der Hausbau planende Investor die Frage, ob eine Klimaanlage integriert werden sollte. Für den Sommer bietet sich außerdem ein Swimmingpool mit Überdachung an, der mit einer eigenen Heizung versehen dürfte.


Teilen  

2020© Bau & Bauunternehmer: Fleißige Helfer
über mich
Bau & Bauunternehmer: Fleißige Helfer

Gebaut wird überall. Egal ob Straßen oder auch Hochbauen. Die Bauunternehmer haben immer sehr viel Arbeit, die sie jeden Tag verrichten müssen. Du interessierst Dich für das Thema Bauen und Bauunternehmer? Dann bist Du in diesem Blog genau richtig. <br\>Die Arbeit eines Bauunternehmens ist umfangreich und auch vielseitig. Sie umfasst vor allem die Instandsetzung und Instandhaltung sowie Änderungen oder Beseitigungen an bestehenden Bauwerken. Die Tätigkeit von Bauunternehmen besteht vorrangig darin Bauleistungen im Sine des Kunden zu erbringen. Hierzu gehören unter anderem die Modernisierung von Gebäuden, Anbau- und Umbauarbeiten sowie die Gestaltung von Außenanlagen. Auch Rohbauarbeiten von Ein- oder Mehrfamilienhäusern und auch der Industriebau gehören zu den Leistungen, die täglich vollbracht werden. Das Team eines solchen Unternehmens besteht ausschließlich aus qualifizierten Fachkräften. <br\><br\>